Zum Inhalt:

Acht Frauen, ein Opfer und eine abgelegene, tief eingeschneite Villa. Eine wohlhabende Familie trifft sich dort, um das Weihnachtsfest zu feiern.

Doch die Feiertage werden alles andere als fröhlich:
Denn bald wird der Hausherr und einzige Mann mit einem Messer im Rücken tot aufgefunden. Der Versuch, die Polizei zu rufen, scheitert, da plötzlich das Telefon nicht funktioniert. Die Zündkabel des Autos sind durchschnitten und das Gartentor lässt sich nicht öffnen. Kein Kontakt zur Außenwelt!

Nur eine der Frauen kann demnach die Mörderin sein. Keine hat ein Alibi, aber jede ein Motiv.

Acht Frauen unter sich, auf der Suche nach der Wahrheit. Mit bitterbösem, rabenschwarzem Humor öffnen sich bei der Suche nach der Mörderin die seelischen Abgründe. In diesem pointiert und sensibel aufgebauten Verwirrspiel ist Spannung bis zum überraschenden Schluss garantiert.

Der französische Autor Robert Thomas feierte mit “Huit Femmes” 1961 in Paris einen großen Erfolg und wurde mit zahlreichen Preisen bedacht. Die Verfilmung des Theaterstückes 2002 von Francois Ozon zählt zu den wichtigsten Kriminalkomödien Frankreichs.

Die Tribüne wurde 50!!!

Wir durften feiern

Die WGC festlich beleuchtet

Nicht nur goldene Oktobertage gab es in diesem Jahr 2015 zu feiern. Nein, auch für unser Theater gab es zwei ganz besondere Ereignisse:

Zum einen – und das ist etwas ganz Besonderes – das 50ste Bestehen der TRIBÜNE, die damit Hannovers ältestes und noch aktives Amateurtheater ist, sowie zeitgleich die 50ste Aufführung von Sebastian Fitzeks Psychothriller „Der Seelenbrecher“.
Beide Ereignisse konnten wir mit vielen Freunden, Begleitern, aktiven und ehemaligen Mitspielern und einem schönen Fest in unserem Stammhaus, der WGC,  bis in den frühen Morgen feiern.

Trailer zum 50. Geburtstag!

50 Jahre Amateurtheater in Hannover

18.04.2015 - Die Tribüne feiert Jubiläum

1965 – 2015

50 Jahre Amateurtheater in Hannover

Die Tribüne feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum.
Alles begann 1965 im Freizeitheim Vahrenwald in Hannover unter der Leitung von Hans-Hermann Joest. Zum Repertoire der damals noch “Jungen Tribüne” gehörten Komödien, Krimis, Kammerspiele, Lustspiele, Kriminalkomödien aber auch Weihnachtsmärchen. Seit 1991 sind wir auf Krimis spezialisiert. Ein Klick auf die Rubrik “Historie” (rechts auf dieser Seite) eröffnet Ihnen alle gespielten Theaterstücke der “Tribüne”. Viel Spass beim Stöbern.
Eine Jubiläumsvorstellung für den Herbst ist in Vorbereitung.

Ihr Tribünen Ensemble